Hütter wünscht sich herzerwärmenden Fußball

Die Frankfurter Eintracht will mit dem Gastspiel bei Schachtar Donezk ihre Erfolgsstory in der Europa League weiterschreiben. Trainer Adi Hütter warnt dennoch vor dem starken Gegner und gibt Tipps für die eisigen Temperaturen in der Ukraine.

Videobeitrag

Nach dem historischen Siegeszug durch die Gruppenphase der Europa League hat sich die Frankfurter Eintracht auch in der Zwischenrunde gegen den ukrainischen Meister Schachtar Donezk viel vorgenommen. “Wir wollen unsere Europapokal-Geschichte unbedingt weiterschreiben”, sagte Nationaltorhüter Kevin Trapp vor dem Hinspiel am Donnerstag (21 Uhr). Und Eintracht-Vorstand Axel Hellmann betonte: “Ich glaube, und das ist meine Hoffnung, dass gegen Donezk noch nicht die Endstation ist.”

Weitere Informationen

Die Partie im Social Radio

Der hr berichtet mit einem Social Radio von der Partie der Eintracht bei Schachtar Donezk. Am Donnerstag geht es um 20.59 Uhr mit der hr-iNFO-Vollreportage los. Mitkommentieren und Fragen stellen ist erwünscht.

Ende der weiteren Informationen

Entsprechend zuversichtlich landete das Team von Trainer Adi Hütter im winterlichen Charkiw, wo die Partie wegen des seit 2014 anhaltenden politischen Konflikts in der Ostukraine ausgetragen wird. “Wir wissen, dass wir die Qualität haben, um gegen gute Mannschaften bestehen zu können”, versicherte Trapp.

Wer steht, friert

Die Eintracht muss zwar erneut auf Kapitän David Abraham (Wadenprobleme) verzichten, dennoch sieht Hütter sein Team für die schwere Aufgabe gerüstet.” Die Spieler werden so viel laufen, dass es ihnen warm und mir warm ums Herz wird”, sagte Hütter in Anspielung auf die eisigen Temperaturen. Auch für Sebastian Rode ist es kein Problem, dass für den Anpfiff am Donnerstagabend nur etwa minus fünf Grad vorhergesagt sind. “Mit der Kälte sollten wir zurechtkommen. In Deutschland war‘s auch ordentlich kalt.”

Videobeitrag

Der Rückkehrer kennt Donezk als Gegner – mit dem FC Bayern gewann er einst das Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtar mit 7:0. Und Hütter schaltete mit Young Boys Bern den Rivalen 2016/17 in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League aus. Das aber spielt für den Trainer keine Rolle mehr. “Ich kann meiner Mannschaft nicht erzählen, dass ich mit Young Boys Bern weitergekommen bin. Das interessiert sie nicht. Wir wollen mit Eintracht Frankfurt weiterkommen.”

Schachtar stark wie der BVB

Und eben jene Eintracht ist gewarnt – auch wenn Donezk im Kalenderjahr 2019 noch kein Spiel bestritten hat, weil die Saison in der Ukraine wegen des strengen Winters erst Ende Februar fortgesetzt wird. “Das ist eine Top-Mannschaft, die auch in der Bundesliga vorne dabei sein würde”, sagte Hütter. “Sie haben einiges von Borussia Dortmund, sind stark am Ball und schalten schnell um.”

Videobeitrag

Das Team von Trainer Paulo Fonseca, in dem zahlreiche Brasilianer spielen, hat in der Liga nur eines von bisher 18 Spielen verloren. Seine Klasse demonstrierte der Double-Gewinner des Vorjahres in der Champions-League-Gruppenphase beim 3:2-Sieg bei 1899 Hoffenheim. Unterstützt werden die Frankfurter von knapp 3.000 Fans. Dennoch betonte Hütter: “Im Heimspiel ist Schachtar Favorit, wir haben aber trotzdem unsere Möglichkeiten. Es kann sein, dass es auf Kleinigkeiten ankommt.” Auch in jenen Kleinigkeiten will die Eintracht die Nase vorne haben.


Die voraussichtliche Eintracht-Aufstellung gegen Donezk
So könnte die Eintracht spielen.
Bild © hessenschau.de