Air France präsentiert neue Kabinen für den Airbus A330

Bis zum Ende des Winterflugplans können die Passagiere auf den Strecken von Paris-Charles de Gaulle nach Accra (Ghana), Ouagadougou (Burkina Faso) und Houston die neuen Reiseklassen genießen. Im Sommerflugplan stehen diese dann sukzessive auf den Flügen Cotonou (Benin), Lagos (Nigeria), Niamey (Niger), Bengaluru und Delhi (Indien) sowie nach Seattle, Chicago und Dallas zur Verfügung.

Business Class

Der Sitz in der Business-Class wurde komplett neu gestaltet, sodass er sich nun in ein flaches, zwei Meter langes und 51,1 cm breites Bett umwandeln lässt. Für mehr Privatsphäre zwischen den Sitzen sorgt eine Schiebeplatte. Unterstrichen wird die elegante Einrichtung durch atmosphärische Beleuchtung und Lederelemente.

Premium Economy Class

In der Premium Economy Class lässt sich der feste Schalensitz auf 130 Grad neigen und ist mit 48,5 cm einer der breitesten der Branche. Die Gäste genießen eine Beinfreiheit von 102 cm, eine an verschiedene Körperformen anpassbare Lendenwirbelstütze, zusätzlichen Stauraum, eine breitere Fußstütze und einen HD-Bildschirm mit einem Durchmesser von knapp 34 cm.

Economy Class

In der Economy Class des Airbus A330 nehmen die Passagiere auf einem ergonomischen Sitz mit einer Neigung von 118 Grad und einem Abstand von 79 cm Platz. Sie können einen größeren Tisch zum Arbeiten und Speisen nutzen und auf einem Touchscreen von knapp 30 cm das Unterhaltungsangebot an Bord direkt nach dem Einsteigen genießen, da Kopfhörer an jedem Sitz verfügbar sind. (red)