Trotz starkem Capela: Rockets unterliegen Orlando

Nur einen Rebound mehr, und Rockets-Superstar James Harden (38 Punkte, 12 Assists) hätte sich über ein Triple-Double freuen dürfen. Bei den 3-Punkte-Würfen war «The Beard» allerdings schlampig: Nur einer von 17 Versuchen war erfolgreich. Clint Capela, der zwei Drittel seiner Würfe aus dem Feld im Korb unterbrachte, kam mit 17 Punkten und 10 Rebounds auf ordentliche Werte. Dennoch unterlag Houston Orlando Magic 109:116.

Das Team aus Florida zeigte eine starke Teamleistung. 4 Akteure kamen auf über 17 Punkte. Darunter auch der eingewechselte Terrence Ross. Orlando feierte im 43. Spiel den 19. Sieg, während die Rockets die 18. Niederlage hinnehmen mussten.

Lakers: No LeBron, no Party

Viel Mühe bekundete Eastern-Conference-Leader Toronto. Die Raptors rangen Washington in der 2. Overtime 140:138 nieder.

Die Los Angeles Lakers unterlagen dem schwächsten Team der Liga, den Cavaliers, 95:101. Besonders schmerzen dürfte die Niederlage Superstar LeBron James: Er verpasste das Duell mit seinem früheren Team verletzungsbedingt.