Arbonia entwickelt mit Partner intelligente Türen

Zürich/München (awp) – Arbonia bietet neu Wohnungstüren mit digitaler Zugangskontrolle an. Zusammen mit dem deutschen Gebäudetechnikunternehmen Kiwi stellt das Unternehmen an der Münchner Messe “Bau 2019” gemeinsam entwickelte Wohnungstüren vor. Mit dem “SmartDOOR” genanntem System gehe Arbonia einen weiteren wichtigen Schritt in der Digitalisierung, hiess es in einer Medienmitteilung vom Montag.

Arbonia ist an Kiwi seit Oktober vergangenen Jahres über eine Minderheitsbeteiligung mit rund 10 Prozent beteiligt, wie eine Unternehmenssprecherin gegenüber AWP sagte. Die Messe “Bau 2019” beginnt am heutigen Montag in München.

Der Grossteil des Wohnungstüren-Produktportfolios der Marken Prüm, Garant und RWD Schlatter werde zukünftig als “SmartDOOR” verfügbar sein. Damit könnten Wohnungsunternehmen ihr Schlüsselmanagement digitalisieren, hiess es weiter. Verwalter und Eigentümer könnten konkret Zutrittsrechte online verwalten, und eine Schlüsselübergabe könne entfallen.

Die Technologie ist laut den Angaben für alle Türen und Zugänge eines Mehrfamilienobjektes erhältlich. Als ein erstes gemeinsames Projekt sei bereits eine Wohnliegenschaft in Frankfurt mit 87 Wohnungen mit dem System ausgestattet worden.

yr/rw