Tessa Worley verzichtet auf Start in St. Moritz, Nici Schmidhofer freut sich



Home » Alle News, Damen News, Top News

Tessa Worley verzichtet auf Start in St. Moritz, Nici Schmidhofer freut sich auf ihren WM-Berg










Tessa Worley verzichtet auf Start in St. Moritz

Tessa Worley verzichtet auf Start in St. Moritz

Tessa Woley muss auf einen Start beim Super-G in St. Moritz verzichten. Die Französin kam am letzten Sonntag in Lake Louise zu Sturz und hat seit dieser Zeit Probleme mit ihrem linken Knie. Die Riesenslalom-Spezialisten will nun die Verletzung ausheilen lassen, damit sie bei ihrem Heimrennen in Courchevel wieder topfit an den Start gehen kann. In Frankreich wird kurz vor Weihnachten ein Slalom und ein Riesentorlauf ausgetragen.

Dagegen wollen die ÖSV-Damen in St. Moritz an die Super-G Leistung von Lake Louise anknüpfen. Insbesondere Nicole Schmidhofer, die beide Abfahrten in Lake Louise gewinnen konnte, freut sich auf den Hang, wo sie sich 2017 zur Super-G Weltmeisterin krönen konnte.

„Natürlich dürfte es so weitergehen. Aber die Ausgangsposition ist etwas anders als in Lake Louise. Hier in St. Moritz ist nur ein Rennen, das heißt es gibt nur einen Tag sich zu fokussieren. Das kommt mir aber in dieser Woche entgegen, weil die letzte Woche schon sehr anstrengend für den Kopf war. Ich freu mich dass ich wieder hier bin, es ist schon ein ganz besonderer Ort für mich, auch wenn die Strecke nicht ganz die gleiche ist. Aber ich freue mich irrsinnig auf das Rennen“, so Nicole Schmidhofer im ORF Interview.