Hirscher greift nach RTL-Sieg in Val d'Isere

Ski alpin

08.12.2018 10.50

Online seit heute, 10.50 Uhr

Mit mehr als einer Sekunde Rückstand folgen mit dem Norweger Henrik Kristoffersen (1,20) und dem Franzosen Alexis Pinturault (1,31) zwei Mitfavoriten auf den Plätzen vier und fünf. Hinter dem Schweizer Loic Meillard (1,36) ist Manuel Feller (1,44) als zweitbester Österreicher Siebenter. Der Deutsche Stefan Luitz, zuletzt in Beaver Creek Sieger vor Hirscher, müsste als Achter bereits 1,60 Sekunden aufholen. Der zweite Durchgang beginnt um 13.00 Uhr (live in ORF eins).

Hirscher setzt sich in Führung

Gleich mit Nummer eins legte ÖSV-Superstar Marcel Hirscher eine Zeit vor, an die danach kein Gegner mehr herankam.

„Es war brutal schwer einzuschätzen. Ich habe nicht so ein gutes Gefühl gehabt, aber mich offenbar getäuscht“, sagte der mit Startnummer eins ins Rennen gegangene Hirscher im ORF-Interview. „Die Nummer war aber offenbar kein Nachteil. Ich muss aber auch im zweiten Durchgang voll konzentriert bleiben, das Rennen ist erst zu 50 Prozent gefahren“, fügte der siebenfache Weltcup-Gesamtsieger hinzu.

Links: