Fuldaer Privatschule unterrichtet das Fach "Glück"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Fulda (dpa/lhe) – Eine Fuldaer Privatschule will mit besonderem Unterricht Schülern das Lebensglück näherbringen. An der Grund-, Real- und Handelsschule des Bildungsunternehmens Dr. Jordan steht das Schulfach “Glück” auf dem Stundenplan. “Das Lernziel heißt Lebensfreude”, erklärt der Initiator Lothar Jordan. Jede Stärkung der persönlichen Potenziale sei ein Glücksgefühl. Beitragen soll das Fach zur Persönlichkeitsbildung der Schüler.

Jordan zufolge ist in Fulda die zweite Schule Hessens, an der Glück unterrichtet wird. In Darmstadt steht es bereits an der Stadtteilschule Arheilgen auf dem Plan. In Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich schon rund 100 Schulen angeschlossen, wie mehrere Experten übereinstimmend berichten. Zurück geht die Idee in Deutschland auf das Konzept des Fritz-Schubert-Instituts in Heidelberg. 2007 startete Ernst Fritz-Schubert als Oberstudiendirektor an einer Schule das Projekt.

Nachdem das Fach im Sommer zum neuen Schuljahr in Fulda eingeführt wurde, zieht Jordan eine ermunternde Bilanz: Die bisherigen Erfahrungen seien “umfassend positiv”. Er wolle weitere Lehrer für das Fach fortbilden lassen. Es wird als Zusatz-Unterricht angeboten oder integriert in den Ethik-Unterricht.