Corbyn gegen Brexit ohne Vertrag

Am Dienstag stimmt das britische Parlament über das Brexit-Abkommen ab. Der Oppositionsführer will keinen harten Brexit und einen “reibungslosen Handel”.
Labour-Chef Jeremy Corbyn will keinen Brexit ohne Vertrag
Labour-Chef Jeremy Corbyn will keinen Brexit ohne Vertrag

Quelle: Pa/PA Wire/dpa

Der britische Oppositionsführer Jeremy Corbyn hat vor einem Brexit ohne Vertrag gewarnt. Gleichzeitig lehnte er das von der britischen Regierung ausgehandelte EU-Austrittsabkommen erneut ab.

Der Labour-Politiker warb für einen alternativen Plan, der Großbritannien nach dem Austritt viel enger an die EU binden würde. Dazu gehöre eine “umfassende Zollunion mit der EU”, in der London bei künftigen Handelsabkommen mitreden dürfe, sagte Corbyn beim Kongress der europäischen Sozialisten.