Noch ein Raubüberfall im Thurgau: Unbekannte bedrohen Romanshorner Imbiss

(stm/kapo) Ein unbekannter Mann und eine unbekannte Frau betraten kurz vor 21 Uhr den Imbiss an der Rislenstrasse in Romanshorn, bedrohten die Inhaberin und einen anwesenden Gast mit einer Faustfeuerwaffe und forderten Bargeld. Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, flüchteten sie ohne Beute in Richtung Bahnhof.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bisher ergebnislos, die Ermittlungen laufen, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

1. Unbekannter: zirka 25 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter gross, schlanke Statur, dunkelblonde Haare, Drei-Tage-Bart, auffällig dunkle Lippen, sprach Hochdeutsch, trug dunkle Hosen und eine militärgrüne Sportjacke mit Kapuze.

2. Unbekannte: zirka 20 bis 25 Jahre alt, zirka 165 Zentimeter gross, schmale Gesichtsform, auffallend bleiche Haut, künstliche Wimpern, grosse Augen, trug einen grauen Kapuzenpullover, eine rosarote Manchesterstoff-Jacke und blaue Jeans.

Die Polizei bittet Personen, die Angaben zur Täterschaft machen können oder Beobachtungen gemacht haben, sich beim Kantonspolizeiposten Romanshorn unter der Nummer 058 345 22 00 zu melden.

Bereits am Donnerstagabend haben zwei Unbekannte eine Tankstelle in Märstetten überfallen. Die Fahndung nach den Tätern, die mit 800 Franken Beute die Flucht ergriffen, verlief bislang ebenfalls erfolglos. «Wir haben vereinzelt Hinweise erhalten, die Ermittlungen sind aber noch in Gang», sagt Mediensprecher Mario Christen auf Anfrage.